Termindaten

2103M09
Oriental Sounds - Ungerade Rhythmen in der vorderasiatischen Musik - Brückenklang-Online-Workshop


Kategorien

Musik und kulturelle Vielfalt, Musik und Instrument
Zielgruppen

Musikpädagog/inn/en, Musikstudierende, Musiker/innen, Interessierte, Laienmusiker/innen
Termin

Dienstag, den 02.03.2021, 18:00 bis 19:30 Uhr
Ort

Online-Workshop
Leitung/Dozenten

Anmeldeschluss

27.02.2021 23:00 Uhr
Verfügbarkeit

Preis

0,00 Euro - Der Online-Workshop wird kostenlos angeboten
Brückenklang wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert.
Dateianlagen


Über den Online-Workshop

Die Brückenklang-Reihe Oriental Sounds lädt dazu ein, intensiv in die vielschichtige und farbenfrohe Welt der südöstlichen Musikwelt vom Balkan bis Mesopotamien einzutauchen.

Im Fokus der Reihe steht pro Workshop jeweils ein einziges Schwerpunktthema, welches in all seiner Tiefe und seinen Facetten vorgestellt werden soll.

Der siebte Teil der Reihe stellt die für die makambasierte Musik charakteristischen ungeraden oder asymmetrischen Rhythmen (5er, 7er, 9er, 11er etc.) vor und zeigt Wege und Methoden auf, sie am Instrument effektiv einzustudieren und zu verinnerlichen. Sie lernen spielerisch beispielhafte Stücke vorderasiatischer Musikstile in ungeraden Rhythmen kennen, darunter unter anderem Formen der klassischen osmanischen Kunstmusik sowie der Volksmusik und verfeinern ihre Kenntnisse auf diesem musikalischen Terrain.

Der Multi-Instrumentalist Koray Berat Sari nimmt Sie mit auf eine praxisorientierte Entdeckungsreise, in der Sie typische Eigenheiten und Varianten beim Spiel traditioneller und populärer Stücke/Lieder in verschiedenen Rhythmen und Modi kennenlernen. Etliche Praxistipps zur musikalischen Gestaltung der Rhythmen und zum spielerisch-improvisierenden Umgang runden den kompakten Workshop ab.

Das Angebot richtet sich an alle interessierten (Amateur)-Musiker*innen, Musikpädagog*innen und (Musik-) Schüler*innen, unabhängig vom Instrument und vom Spielniveau. Auch Sänger*innen sind angesprochen. Lassen Sie sich inspirieren, neue kreative Elemente und Spielideen in die eigene musikalische Sprache aufzunehmen und sie so kontinuierlich weiterzuentwickeln!

Die Veranstaltung ist interaktiv und deshalb auf eine begrenzte Teilnehmendenzahl angelegt.

Bitte halten Sie auf unserer Homepage Ausschau nach weiteren spannenden Brückenklang-Angeboten, um tiefere Einblicke in die Vielfalt der Musikkulturen der Welt und / oder NRWs zu erhalten.

Ansprechpartner LMA-NRW: Edin Mujkanović

 

Technische Voraussetzungen

Der Workshop wird über die Plattform "Zoom" angeboten.

Voraussetzung für die Anmeldung und Teilnahme sind folgende Schritte:

  • Melden Sie sich bitte hier auf der Seite der Landesmusikakademie NRW für die Veranstaltung an.
  • Anschließend laden Sie sich den Zoom Client für die Teilnahme mit dem Computer herunter: https://zoom.us/support/download
  • Bitte testen Sie, ob Sie sich erfolgreich angemeldet für Zoom haben: www.zoom.us/test.
  • Empfehlenswert sind: Computer bzw. Laptop (Mobiltelefon oder Tablet gehen auch, sind aber nicht unbedingt optimal), stabiles W-Lan, Kopfhörer bzw. Headset

Den Teilnehmenden wird kurz vor Beginn der Veranstaltung ein Einladungslink zugesendet. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz und den Zoom-Disclaimer im Downloadbereich dieser Ausschreibung!

 

Weitere Informationen

Die Veranstaltung findet vorbehaltlich der Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW statt.

 

Träger

Landesmusikakademie NRW e.V.