Termindaten

2103K01
Chancen der Verbindung von Musik und Digitalisierung (Jahrestagung online) - Netzwerk Kitamusik NRW


Kategorien

Musik in der Kita
Zielgruppen

Kita-Leitungen, Fachberater/innen, Vertreter/innen von Trägern, pädagogische Fachkräfte, Erzieher/innen, Tageseltern
Termin

08.06.2021 - von 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Ort

Internet
0
Anmeldeschluss

08.06.2021 09:30 Uhr
Verfügbarkeit

Preis

15,00 Euro

Die Tagung wird in ein Online-Format umgewandelt, bitte beachten Sie die Veränderungen, die sich noch ergeben werden!

Über die Tagung

In dieser Tagung geht es um die kritische Auseinandersetzung mit Chancen und Herausforderungen, die sich durch Digitalisierung und Einsatz von technischen Medien für Musik in der Kita ergeben.
Kinder werden in eine digitalisierte Welt hineingeboren und die Frage ist nicht mehr, ob sie mit digitalen Medien in Kontakt kommen, sondern auf welche Weise und ab welchem Alter. Daraus ergeben sich verschiedene Überlegungen: Wie sinnvoll ist der Einsatz digitaler Medien in Kitas für die musikalische Vermittlung? Welche Rolle spielt die Haltung von pädagogischen Fachkräften in Bezug auf digitale Medien? Wie können pädagogische Fachkräfte Kita-Kinder dabei unterstützen, Medien nicht nur passiv und konsumierend zu nutzen, sondern (inter)aktiv zu erleben? Können Kinder von den Entwicklungen im Medienbereich (z.B. iPads, Musikapps, Synthesizer) auch im Sinne der kulturellen Bildung profitieren?
Vorträge, Diskussionen und praktische Erprobung in Workshops wechseln sich ab, um Verantwortlichen für den Kita-Bereich eine Vorstellung über die Möglichkeiten zu geben, die sich durch eine sinnvolle Kombination von digitalem und analogen Miteinander, von pädagogischer Beziehung und innovativen Medien ergeben können.
 

Ablauf

Dauer der Jahrestagung von 9:30 bis voraussichtlich 15:45 Uhr. Details zum Ablauf folgen in Kürze.

 Inhalte:


Musikalischer Impuls durch Matthias Krebs


Begrüßung durch Landesrat Lorenz Bahr-Hedemann (LVR), Reinhard Knoll (Landesmusikakademie NRW), Eva Biallas (Netzwerk Kitamusik NRW)


Grußwort Andreas Bothe, Staatssekretär für Jugend


 Impulsvortrag Prof. Dr. Lisa Unterberg: Kulturelle Bildung der frühen Kindheit in post-digitalen Zeiten 


Impulsvortrag Matthias Krebs: Mit Leib und Seele musizieren - Musikpraxis mit Apps in der Kita


Publikumsgespräch mit Lisa Unterberg, Matthias Krebs, Almut Voigt, Jana M. Heinz 


 Workshops/Gesprächsrunden 

  • Gesprächsrunde „Post-digitale Lebenswelten von Kindern als Herausforderung für die (musik)pädagogische Arbeit“ (Lisa Unterberg, Reutlingen)
  • Workshop „Kinderlieder begleiten mit Apps“ (Matthias Krebs, Berlin)
  • Werkstatt-Gespräch „Entwicklung digitaler Instrumente“ (Roland Dill, Klanginstitut Köln)
  • Input „Lebensweltbezogenes Musizieren mit Apps in der Kita“ (Almut Voigt, Leipzig)
  • Probierraum (Yasin Yildirim, Klanginstitut Köln)

ca. 15:45  Ende der Veranstaltung


Tagesmoderation: Tina Gadow
- Änderungen vorbehalten -

Workshops

Gesprächsrunde „Post-Digitale Lebenswelten von Kindern als Herausforderung für die (musik)pädagogische Arbeit“ (Lisa Unterberg, Reutlingen)
Die Gesprächsrunde thematisiert die veränderten Lebenswelten von Kindern und die daraus folgenden Aufgaben für pädagogische Fachkräfte. Dabei diskutieren wir gemeinsam Herausforderungen und Chancen aus dem pädagogischen Alltag und entwickeln Ideen, wie Kinder einen altersgerechten und angemessenen Umgang mit digitalen Endgeräten lernen können.


Workshop „Kinderlieder begleiten mit Apps“ (Matthias Krebs, Berlin)
Während es im Vortrag besonders um eine pädagogische Begründung zum Einsatz von digitalen Technologien ging, erhalten Sie in diesem Workshop eine Reihe von praktischen Anregungen zum gemeinsamen, elementaren Musizieren mit Apps für Kindergruppen im Vorschulalter. Sie erfahren, wie Sie mit Tablet und Smartphone Kinderlieder begleiten und mit Rhythmen zum Bewegen und Tanzen arbeiten können. Siehe auch: http://forschungsstelle.appmusik.de/kinderlieder-begleiten-mit-musikapps/ 


Werkstatt-Gespräch „Entwicklung digitaler Instrumente“ (Roland Dill, Klanginstitut Köln) 
Seit Ende letzten Jahres wird im Klanginstitut Köln an der Entwicklung eines Musikinstruments/Klangspielzeugs speziell für Kleinkinder gearbeitet. In dem Werkstatt-Gespräch wird der Weg von der ursprünglichen Idee bis hin zum aktuellen Prototypen erläutert, der dort auch ausprobiert werden kann. Das Feedback der Teilnehmer*innen ist ausdrücklich erwünscht und fließt in die weitere Projektentwicklung mit ein.


Input "Lebensweltbezogenes Musizieren mit Apps in der Kita" (Almut Voigt, Leipzig)
Ausgehend von ihren eigenen Projekten mit Kindern im Kita- und Grundschulalter stellt Almut Voigt exemplarisch Ideen für das elementare Musizieren mit Apps vor. Dabei steht die musikalische Erkundung der eigenen Lebenswelt der Kinder im Mittelpunkt. Ziel des Inputs ist es, Anregungen zu geben, wie pädagogische Fachkräfte Kita-Kindern den Zugang zu Musik und ästhetischem Erleben mit digitalen Medien ermöglichen können. 


Probierraum
Parallel im gesamten Tagungszeitraum geöffnet: Probierraum - Digitale Klänge, Spielereien, Synthesizer und Apps des Klanginstituts Köln können selbst ausprobiert werden (Yasin Yildirim, Klanginstitut Köln)
 

Träger

Netzwerk Kitamusik NRW
Kooperationspartner

LVR-Landjugendamt, Abteilung Schutz von Kindern in der Kindertagesbetreuung 42.20