Termindaten

2103W01
Training: Mit Musik Gemeinschaft erleben / Community Music Training - Ein Seminar des Projekts IN.DI.E Musik


Kategorien

Musik und kulturelle Vielfalt, Musik in Schule und Musikschule
Termin

28.06. - 02.07.2021, Montag 10:00 bis Freitag 13:30 Uhr
Ort

Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg
Deutschland
Anmeldeschluss

28.06.2021 10:00 Uhr
Verfügbarkeit

Preis

192,90 Euro - Kosten für Unterkunft im DZ + Verpflegung / Einzelzimmerzuschlag 15,- Euro/Nacht
Preis für erwachsene Teilnehmende, zahlbar bis zum 31.05.2021
136,80 Euro - Kosten für Unterkunft im DZ / Verpflegung. Einzelzimmerzuschlag 15,- Euro/Nacht.
Ermäßigter Preis für junge Menschen bis 25 Jahre, die sich in der Ausbildung befinden, zahlbar bis zum 31.05.2021

Inhalt

(English please see below)
 
 
- Änderungen vorbehalten -
Das Training ist für Musiker*innen und Musikpädagogen*innen entwickelt worden, die in Deutschland leben und ihre Fähigkeiten entwickeln möchten, zur sozialen Integration von Geflüchteten und Migranten in Deutschland beizutragen. Bis zu 30 Teilnehmende können auf Grundlage der durch “Musicians without Borders” entwickelten Methode als Community Music Workshopleiter trainiert werden. 
Folgende Fähigkeiten und Themen werden im Training behandelt: 
  • Community Music Herangehensweisen im Bereich Singen, (Body)Percussion, Bewegung, Songwriting 
  • Vertrauensbildung und Teamarbeit 
  • Feedback, Bewertung und Selbstreflexion 
  • Grundlegende Wahrnehmung von und Umgang mit Traumata
  • Gewaltfreie Kommunikation und die Entwicklung von Empathie
  • Techniken des Musizierens in Gruppen ohne den Einsatz von Sprache 
  • Kreativität und Improvisation 
  • Entwicklung einer Serie von Workshops und Community Veranstaltungen 

Es wird erwartet, dass die Teilnehmenden nach dem Training die gelernten Methoden in der Praxis (z.B in sozialinklusiven Musikprojekten) anwenden. Das Training findet auf Deutsch und Englisch statt.  
Aufgrund der Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW wird das Lehrentgelt erlassen, die Teilnahme ist gegen Übernahme der Kosten für Unterkunft/Verpflegung möglich.

Das Projekt IN-DI-E Musik steht für Interkultur, Diversität und Empowerment. Angeboten werden musikpädagogische Multipilkatorenschulungen sowie Beratungen und Netzwerkarbeit für Musiker*innen mit diversen Hintergründen sowie Menschen aus diesem Arbeitsumfeld. Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, getragen durch die Landesmusikakademie NRW.

Ansprechpartner:

Matthias Witt & Ayham Nabuti

Projekt IN-DI-E Musik
matthias.witt@lma-nrw.de
ayham.nabuti@lma-nrw.de

 

Community Music Training

Please contact Matthias Witt (matthias.witt@lma-nrw.de) if you need to read our Covid-19 securtiy concept in English language.

- subject to changes-


The training has been developed for musicians and music pedagogues from all cultural backgrounds who wish to increase their ability to work towards the social inclusion of refugees and migrants. Up to 30 participants are invited to be trained as community music leaders through the methods of Musicians without Borders. The training prepares participants to lead community music workshops that foster empathic connections between people within an inclusive and safe environment. 
The following skills and subjects are addressed in the training:

  • Community music approaches to singing, (body) percussion, movement, songwriting Trust-building and teamwork Feedback, evaluation and self-reflection 
  • Basic trauma awareness 
  • Nonviolent communication and building empathy between participants 
  • Nonverbal techniques for music making 
  • Creativity and improvisation 
  • Constructing a series of workshops and a community event 

Following the training, we expect all participants to work with local groups in order to implement the skills learnt from the training. 
The training will be held in German and English. Due to the support of the Ministry for Culture and Science of North Rhine Westfalia, participants only have to pay for accommodation and board.

The IN-DI-E music project stands for interculture, diversity and empowerment. We offer music pedagogical multipliers trainings as well as advice and networking for musicians with diverse backgrounds and people from this working environment. Funded by the Ministry for Culture and Science NRW, supported by the Landesmusikakademie NRW.

Contact Person:

Matthias Witt & Ayham Nabuti

IN-DI-E music project
matthias.witt@lma-nrw.de
ayham.nabuti@lma-nrw.de

Unser Kooperationspartner

Musicians without Borders ist ein Pionier in der Nutzung von Musik für Aussöhnung, Bildung von Gemeinschaften und die Heilung von Menschen von den Wirkungen bewaffneter Konflikte und Kriege. MwB hat erfolgreiche, länger andauernde Projekte im Balkan (Kosovo, Bosnien-Herzegowina), im Mittleren Osten (Palästina), Zentral-Ostafrika (Ruanda, Tansania, Uganda) und Europa (Nord-Irland, Geflüchtete in den Niederlanden) realisiert.

In Bosnien, Palästina, Ruanda und Nord-Irland hat MwB mehr als 250 lokale Musiker und talentierte Jugendliche als Workshop-Leiter traniniert, die fähig sind, Community Music Workshops und Aktivitäten für Kinder ihrer eigenen und anderer Gemeinschaften zu organisieren und zu leiten. Viele MwB Trainer haben intensive Erfahrungen in anderen Regionen gemacht, in dem sie dort mit einer breiten Anzahl von Zielgruppen und Themen arbeiteten. MwB hat sein Training nun für den Einsatz mit Geflüchteten in Europa angepasst. Sie bieten fortgeschrittene Trainings in Community Music für professionelle Musiker an. Seit 2015 wurden mehr als 100 Musikerinnen und Musiker aus Südafrika, den USA, Kanada, Großbritannien, Australien, Mexiko, Korea, Island, Irland, Deutschland, Litauen, den Niederlanden, Italien, Kenia, Ruanda, Israel, Palestina, der Schweiz und dem Sudan trainiert.

www.musicianswithoutborders.org