Aktuelles

08.10.2017
3.11.2017: Infotag Musikstudium an der Robert-Schumann-Hochschule

NRW-Ausbildungsinstitute stellen ihre Musikstudiengänge am 3. November 2017 von 10:00 bis 15:30 Uhr an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf vor

Ob Tonmeister oder Solistin, ob Musikpädagogin oder Opernsänger – die Möglichkeiten, Musik zum Beruf zu machen sind vielfältig. Eine Übersicht über nahezu alle Musikstudiengänge in NRW bietet der Infotag Musikstudium am 3. November von 10:00 bis 15:30 Uhr erstmalig an der Düsseldorfer Robert-Schumann-Hochschule. Nachdem er in den vergangenen fünf Jahren an der Landesmusikakademie NRW im Münsterland stattfand, organisiert die Akademie ihn nun gemeinsam mit der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf.

Die Musikhochschulen aus Detmold, Düsseldorf, Essen, Köln und Münster sowie die Musikstudiengänge der Universitäten aus Dortmund, Siegen, Paderborn, Bielefeld, Wuppertal und die Kirchenmusikhochschule Herford informieren über die Vielfalt ihrer Studienangebote. An Informationsständen und in Vorträgen können Interessierte sich umfassend über Studieninhalte, Zulassungsvoraussetzungen und Berufschancen informieren und in persönlichen Gesprächen Kontakte zu Ausbildungsinstitutionen knüpfen.

Ergänzend wirken Verbände wie der Deutsche Orchesterverband, der Landesverband der Musikschulen in NRW, der Bundesverband Musikunterricht, der Chorverband NRW, der Deutsche Tonkünstlerverband, der Verband der Gesangspädagogen u.a. mit. Parallel finden im Partika-Saal Vorträge über Berufsfelder statt.

Abschließend beleuchtet ein Kulturpolitisches Forum das Thema „Musikausbildung in NRW – Akzente für die Zukunft. Zum Verhältnis von Berufsausbildung und Berufsfeld Musik“. Es wirken Prof. Raimund Wippermann, Rektor der Robert-Schumann-Hochschule, Prof. Dr. Ortwin Nimczik, Vorsitzender des Bundesverbands Musikunterricht, Reinhard Knoll, Präsident des Landesmusikrats NRW und Vertreter aus dem politischen Raum mit, die Moderation übernimmt Dr. Michael Köhler.

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung nicht notwendig. Veranstaltungsort: Robert-Schumann-Hochschule, Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf. 

 

ABLAUF VORTRÄGE PARTIKA SAAL

 

10:00         Eröffnung/Begrüßung
Prof. Dr. Volker Kalisch, RSH /Reinhard Knoll, LMR NRW /Antje Valentin, LMA NRW

10:15         Das Musikstudium – ein genereller Überblick
Prof. Dr. Nimczik, Vorsitzender BMU

10:45         Lehramt Musik an Schulen

Georg Harbig, BMU NRW

11:15         Instrumental- und Vokalpädagogik
Andrea Nolte,  LVdM NRW / Burkhard Steinke, DTKV  / Bettina Lecking, BDG

11:45          Elementare Musikpädagogik

Juliane Kein, Musikpädagogin

12:00         Orchestermusiker/in und freier Musiker/in

Steffen Schrank, DOV NRW / Prof. Evelin Degen RSH

12:30         Chorarbeit an Opern, Rundfunkhäusern -  n.n.

12:45         Chorarbeit in der der Laienmusik

Willi Kastenholz, Landeschorleiter Chorverband NRW

13:00         Blasorchester in der Laienmusik

Renold Quade und Bernd Nawrat, Volksmusikerbund NRW

13:15         Musiker/in im Militärmusikdienst der Bundeswehr

Oberst Christoph Lieder, Leiter Militärmusikdienst der Bundeswehr

13:30         Katholische Kirchenmusik

Prof. Michael Hoppe, Domorganist Aachen

13:45         Evangelische Kirchenmusik

Jens Peter Enk, Kirchenmusikdirektor Arbeitsstelle Kirchenmusik der Ev. Kirche im Rheinland

14:00         Tonmeister / Musik und Medien
Prof. Dr.-Ing Malte Kob, HfM Detmold / Prof. Dagmar Birwe, RSH Düsseldorf


15:30          Kulturpolitisches Forum WDR3, Thema:

Musikausbildung in NRW – Akzente für die Zukunft.

Zum Verhältnis von Berufsausbildung und Berufsfeld Musik

Musikalische Umrahmung: Saxophonquartett des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr

Podium:

Lorenz Deutsch, MdL, FDP-Landtagsfraktion (designierter kulturpol. Sprecher der FDP)

Louwrenz Langevoort, Intendant Philharmonie Köln

Prof. Dr. Ortwin Nimczik, Vorsitzender des Bundesverbands Musikunterricht

Antje Valentin, Direktorin Landesmusikakademie NRW

Prof. Raimund Wippermann, Rektor der Robert Schumann Hochschule

Moderation: Dr. Michael Köhler

 

(Änderungen vorbehalten!)