Mobile Musikwerkstatt Münsterland

Musik machen ist kinderleicht

Konzept
Kinder müssen die Möglichkeit haben, die Welt der Schalle zu erkunden und herauszufinden, wie Töne, Klänge und Geräusche entstehen und wie Schallerzeuger und Musikinstrumente funktionieren. Klangentstehung begreifen und erleben – dabei unterstützt die Mobile Musikwerkstatt mit ihrem partizipativen, inklusiven, interkulturellen und generationenübergreifenden Angebot. Auf Anfrage kommt das ehrenamtliche Team auch in Ihre Einrichtung – Sie zahlen Anfahrt, Material und ggf. eine Aufwandspauschale. Das wird vorab telefonisch geklärt. Im Klanglabor, beim Bau von Klangversuchs- und Lauschstationen im Außenbereich oder eines Klangregals für Innenräume werden Kinder und Jugendliche zu Klangforschern und Instrumentenbauern. Dabei entstehen mit einfachen Mitteln Archetypen bekannter Musikinstrumente.

Kontakt Mobile Musikwerkstatt Münsterland: Dieter Wetzel
Region Münsterland: muenster@mobile-musikwerkstatt.de  / mobil: 0152 5310 9494

Klanglabor
Im Klanglabor wird mit klingenden Alltagsgegenständen musikalisch experimentiert. In der Musikwerkstatt entstehen einfache Musikinstrumente – Archetypen der vertrauten Musikinstrumente aus aller Welt, deren Funktionsweise und Klangeigenschaften die Teilnehmenden dabei kennenlernen. Hier können aber auch eigenwillige Neuschöpfungen gebaut werden. Und natürlich wird darauf Musik gemacht.

Klanggarten
Die Mobile Musikwerkstatt bietet an, mit den Beteiligten Lausch- und Klangversuchsobjekte für die Außenanlagen von Einrichtungen zu entwerfen, zu bauen und zu installieren. Es entstehen Klangpassagen, deren Stationen für alle jederzeit erreichbar sind und im Sinne von Erkunden, Erfinden und Zusammenspielen das ganze Jahr über genutzt werden können. Auch dabei ist die Umsetzung fantasievoller Kreationen möglich.

Klangregal
Gemeinsam mit der Mobilen Musikwerkstatt können klingende Möbelstücke gebaut und mit unterschiedlichen Schallerzeugern bestückt werden: mit klingenden Fundsachen, mit vorgefertigten und mit selbstgebauten Instrumenten. Es kann ein Klangregal in Anlehnung an ein bereits entwickeltes Modell entstehen. Es können aber auch Schränke, Stühle oder Tische umgebaut, umgerüstet und zu schön klingenden Instrumenten umfunktioniert werden.

Weitere Informationen, auch zu Mobilen Musikwerkstätten anderswo: www.mobile-musikwerkstatt.de