Dozent*innenliste

Henning Gailing
- Kontrabass -
unterrichtet an der Johannes Gutenberg Universität Mainz und an der Musikschule Bocholt. In Live- und Studiosituationen arbeitete er mit bekannten europäischen und amerikanischen Jazz-Musikern wie Lee Konitz, Philip Catherine, Scott Hamilton oder Steve Grossman und vielen anderen zusammen.

Bettina Gajewski
- Musikpädagogik -
Tätig im Elementar-Bereich mit Kindern im Vor-und Grundschulalter; zertifizierte Lehrkraft für die Bildungskooperationen „Singen-Bewegen-Sprechen" in Kindertagesstätten, bei der Arbeitsgemeinschaft Singen-Bewegen-Sprechen Regional-Fachberatung und Fortbildungsdozentin. Erfahrungen im Bereich Musik und Bewegung für Kinder, Kindermusical, Musikgarten, Orff-Spielkreis, Musikalische Früh-und Grunderziehung. Diplom-Studium im Fach Gitarre bei Hans-Michael Koch (Hannover) und Andreas Higi (Trossingen); Diplom-Studium im Fach Elementare Musikerziehung; Konzerttätigkeit mit der Flötistin Christiane Zeul als Duo „Sonidos del Corazon“ und als Duo ¡acordado! mit Stephan Wach; Komponistin der der Musicals:"Barthimäus" (2011), "Das Dschungelbuch" (2016).

Juan M.V. Garcia
- Jazzgesang, Musikpädagogik -
Der ehemalige Autodidakt Juan M. V. Garcia ist diplomierter Jazzsänger und Musikpädagoge, der mit dem Pop-Jazz-Vokalquartett "Klangbezirk" alle international renommierten Preise gewonnen hat. Zum Gesangs- und Musikpädagogikstudium kam ein Arrangementstudium bei Prof. Ralf Schrabbe, das den Weg in die Welt der Notenwerte weiter ebnete. Als Vokalarrangeur arbeitet Garcia für Echo-Preisträger wie amarcord, Calmus oder Singer Pur. Als Leiter des Jazz-Chores der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig arbeitet er mit begabten InstrumentalistInnen, denen zum großen Teil Sing- und Chorerfahrung fehlt. Dabei steht die Basiserfahrung – singen und zeitgleich zuhören – im Vordergrund. Aus den gewonnenen Erfahrungen, gepaart mit den Erkenntnissen aus seinem Lehrauftrag für "Chorleitung Jazz/Pop/Groove" in der Abteilung für Schulmusik der Leipziger Musikhochschule, entstand die Idee des "Head-Arrangement". Juan M. V. Garcia lebt als Lehrer, Sänger, Songwriter, Workshopleiter, Arrangeur, Musikproduzent und Familienvater in Halle/Saale

Juan David Garzon
- Musikpädagogik -

Juan David Garzón ist Musikpädagoge und pädagogischer Berater, der Institutionen bei der Entwicklung einer nachhaltigen online Lehrstrategie unterstützt. Vor dem Hintergrund seines Studienabschlusses in populärer und improvisierter Musik und einer Ausbildung in Musikpädagogik hat Juan eine innovative Methodik entwickelt, die das Internet als Forschungsreise und Motivationsinstrument für Studenten auf internationaler Ebene nutzt. In den letzten 15 Jahren hat er diese Methode erfolgreich eingesetzt, um mit Schülern in einen tiefergehenden Kontakt zu treten, als es im Klassenzimmer möglich ist. Im letzten Jahr hat Juan seine Beratung auf die Umstellung zum Onlinetraining und zur Online-Musiktherapie konzentriert. Seit 10 Jahren ist er Dozent des Kurses „Methoden zum Gebrauch von Internet und neuen Technologien im Musikunterricht“ innerhalb des weiterführenden Studiums für musikalische Ausbildungsmethoden der Universität Xaveriana in Bogotá und unterrichtet hierzu seit Kurzen außerdem an der Universidad del Norte in Barranquilla und der Universität Barcelona im Masterstudiengang für Musiktherapie. Juan hat seine Arbeit ausführlich auf Konferenzen vorgestellt und Workshops in Kolumbien und der Karibik gegeben, darunter auch auf dem Lateinamerikanischen Forum für Musikpädagogik (Fladem) in Guatemala. Zu den Institutionen, deren Musikdozenten, -pädagogen und -trainer Juan im Bereich der Virtualisierung und Digitalisierung von Lernen und Lehren beraten hat, zählen neben mehreren Bildungseinrichtungen in Deutschland unter anderem auch die Universität Agder in Kristiansand (Norwegen), die Universität Barcelona, dieUniversität Xaveriana (Kolumbien) sowie die katalanische Vereinigung für Musiktherapie und die Musicians Without Bordersmit ihrem Projekt „Soy Música“ in El Salvador.

www.juandavidgarzon.com



Prof. Dr. Magnus Gaul
- Musikalische Sprachförderung -

Dr. Magnus Gaul forscht und lehrt an der Universität Regensburg. 15jährige Schulpraxis. In der universitären und hochschulischen Lehre seit 1997 tätig. Seit 2013 Inhaber des Lehrstuhls für Musikpädagogik und Musikdidaktik an der Universität Regenburg. Vorträge sowie Fort- und Weiterbildungen auf Bundesebene. Lehrveranstaltungen an Universitäten, Musikhochschulen und Landesakademien zum musikbezogenen Spracherwerb (SPRING), zur anwendungsorientierten Unterrichts- und Bildungsforschung, zur Didaktik und Methodik des Musikunterrichts, zum Schulpraktischen Arrangement und Klassenmusizieren.



Joachim Geibel
- Chor- und Orchesterarbeit -
(*1989) macht seit seiner frühesten Kindheit Musik. Mit einer Chorleiter- und Organistenausbildung (C-Kurs) wurde schon zu Schulzeiten seine Freude an der Chorarbeit geweckt. Von 2009 - 2016 studierte er an der HfMT Köln Musik (Hauptfach Cello) und Mathematik auf Gymnasiallehramt und vertiefte unter anderem bei Prof. Erik Sohn Pop-Chorleitung. Von 2016 – 2018 absolvierte er sein Referendariat am Geschwister-Scholl-Gymnasium Pulheim oder promoviert seit 2017 in Musikpädagogik. Von 2010 bis zu dessen Auflösung 2014 war er Bass des A-cappella-Ensembles „Mit Ohne Alles“, mit dem er deutschlandweit ca. 45 Konzerte im Jahr sang und für das er neben eigenen Songs auch viele Arrangements schrieb. Seit 2011 arbeitet er als Kirchenmusiker an der ESG Köln und leitet die biennal stattfindenden bundesweiten ESG-Chortreffen. Seit vielen Jahren ist er auf Musikfreizeiten als Referent für Chor- und Orchesterarbeit unterwegs. Er ist Mitglied im Bundesvorstand des „Arbeitskreis Musik in der Jugend“ (AMJ). Im Sommer 2015 gründete er mit Nicole Lena de Terry den „Kölner Willkommenschor“, für dessen Konzept und Durchführung sie 2017 mit dem ersten Preis des hochschulübergreifenden Wettbewerbs Musikpädagogik ausgezeichnet wurden.

Prof. Dr. Juliane Gerland
- Musik und Inklusion -
ist seit 2018 Professorin für Musik in kindheitspädagogischen & sozialen Handlungsfeldern an der Fachhochschule Bielefeld. Sie studierte klassische Gitarre, Fagott und Allgemeine Musikerziehung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Standort Wuppertal sowie Musiktherapie an der Fachhochschule Heidelberg und promovierte an der Technischen Universität Dortmund. Von 2015 bis 2018 hatte sie eine Juniorprofessur für Kulturelle Bildung und Inklusion an der Universität Siegen inne. Zuvor arbeitete sie als Musikschullehrkraft in den Fächern Gitarre, Fagott, Musikalische Früherziehung, Musikgarten und JeKi sowie als Lehrbeauftragte im Fach Musikpädagogik und Musiktherapie in Rehabilitation und Pädagogik bei Behinderung an der Technischen Universität Dortmund.  Weiterführende Informationen unter: https://www.fh-bielefeld.de